Kreisgruppe Bielefeld

Neuer Regionalplan: Mitmachen! Stellung nehmen!

23. Februar 2021 | BUND, Lebensräume, Nachhaltigkeit, Klimawandel

Stellungnahme der Bielefelder Natur- und Umweltschutzverbände

Der neue Regionalplan stellt die Weichen für die Stadtentwicklung in den nächsten 15 Jahren. Der Rat der Stadt will über mögliche Änderungen am 18. März beraten und entscheiden.  Das Interese in der Stadt an Informationen und Austausch ist groß. Am 23. Februar nahmen über 130 Bürgerinnen und Bürger an einer Online-Infoveranstaltung des BUND dazu teil. 

Noch bis Ende März können Bürgerinnen und Bürger bei der Bezirksregierung Stellung nehmen und Einwände vorbringen. Der BUND ruft  dazu auf, diese Mitwirkungsmöglichkeit zu nutzen. 

Eine Arbeitsgruppe unter Mitarbeit von BUND, NABU, Naturwissenschaftlichem Verein und Pro Grün hat sich seit November 2020 intensiv mit dem Regionalplan-Entwurf befasst und eine Stellungnahme dazu erarbeitet. Eine Kurzstellungnahme wurde jetzt an die Mitglieder im Rat der Stadt und den Fachausschüssen übersandt.

Die Kurzfassung wird ergänzt durch umfassende Fach-Stellungnahmen zu den verschiedenen Themenbereichen, die in das Beteiligungsverfahren bei der Bezirksregierung eingebracht werden.

Besonders viele der neu angemeldeten potenziellen Baugebiete stehen aus Sicht der Verbände im Widerspruch zu Naturschutzfachplanungen und Umweltkonzepten der Stadt wie z.B. dem Klimaanpassungskonzept und dem Zielkonzept Naturschutz. Selbst wenn die Berechnungen der Stadt zum Wohnflächenbedarf zu Grunde gelegt werden, bleibt nicht nachvollziehbar, warum die Stadt das 2,5-fache dieser Bedarfsflächen für den Regionalplan angemeldet hat. Das ist eine völlig überzogene Vorsorgeplanung, die die Gefahr beinhaltet, dass künftig nicht wie umweltpolitisch notwendig Stadtentwicklung flächensparend und nachhaltig betrieben wird.

Stellungnahmen der Natur- und Umweltschutzverbände:

  1. Kurzstellungnahme der Umweltverbände zum Regionalplan (PDF)
  2. Stellungnahme zu den neuen Siedlungs- und Gewerbeflächen (PDF)
  3. Übersicht: Bewertung der neuen Siedlungs- und Gewerbeflächen (PDF)
  4. Stellungnahme zur Sicherung der regionalen und innerörtlichen Grünzüge (PDF)
  5. Stellungnahme zum Gewässerschutz (PDF)
  6. Stellungnahme zum Thema Verkehr (PDF)

Weitere Informationen:

  1.  Vortrag des BUND auf der Infoveranstaltung am 23.2.
  2. Pressemittteilung der Umweltverbände
  3. Seite von "Bielefeld natürlich" zum Regionalplan mit interaktiver Karte aller geplanten neuen Baugebiete und Link zur Onlinebeteilgung
  4. Seite Regionalplan der Bezirksregierung

    Kontakt für Einwendungen: 
    Bezirksregierung Detmold, Leopoldstraße 15, 32756 DetmoldDezernat 32, Tel.: 05231 71-3299, Fax: 05231 71-82 3299
    beteiligung-regionalplanowl(at)bezreg-detmold.nrw.de
  5. Link zum Online-Beteiligungsverfahren

 

 

Zur Übersicht