Riesen-Erfolg bei Teuto ohne Auto 2005:
35.000 Radlerinnen und Skater unterwegs zwischen Bielefeld und Detmold

Da war erst ein autofreier Sonntag nötig: 35.000 Bewohner der Region konnten die Schönheit der Landschaft, der Höfe und Krüge am Teutoburger Wald erleben und in Ruhe genie?en. Viele, die hier fast täglich mit dem Auto fahren, hatten den Ubbedisser Berg, die welligen H?nge der Stapelager Berge, den weiten Blick übers Werretal vielleicht noch nie bewusst wahrgenommen. Der überwältigende Zustrom, die große Begeisterung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer hat der BUND Kreisgruppe als Initiatorin Recht gegeben.

Trotz des großen Erfolges von 2005 ist es uns nicht gelungen, für 2006 und 2007 einen Veranstalter für Teuto ohne Auto zu finden. Weder die neue Regierunspräsidentin Marianne Thomann-Stahl noch der Kreis Lippe, noch die Stadt Bielefeld, noch die Bielefeld-Marketing GmbH, noch die OWL-Marketing GmbH wollten als Veranstalter eines neuen autofreien Erlebnistages auftreten.



Suche