Foto: Jens Korf
Foto: Jens Korf
Foto: Jens Korf

Am Sonntag, dem 25. September 2011, fand wieder ein Erlebnistag "ohne auto mobil" zwischen Bielefeld und Herford statt. Rund 50.000 Radler und Skater genossen die freie Fahrt auf Heeper Straße (BI), Vogteistraße (BI), Schelpmilser Weg (BI), Heilbronner Straße (BI), B 61 (BI/HF) und Bielefelder Straße (HF).

  • End- und Pausenpunkte mit Musikprogramm, Ständen, Essen und Trinken gab es im Ravensberger Park (BI), an der Radrennbahn (BI), am Tieplatz in Heepen, in Brake (Herforder Ecke Braker Straße), in Stedefreund (HF), bei Meyer zu Hartum (HF) und auf dem Fürstenauplatz (HF).
  • Die Stadt Bielefeld und die Stadt Herford bzw. Pro Herford waren Veranstalter.
  • Offizielle Webseite der Stadt Herford
  • BUND Bielefeld und BUND Herford haben den Tag mit eigenen Aktionen unterstützt.
21. September 2009

20.9.2009: Autofreier Sonntag zwischen Bielefeld und Herford

Foto: Sara Jonek

Der BUND Bielefeld hat die Idee 2005 nach Westfalen gebracht und mit "Teuto ohne Auto 2005" den ersten autofreien Sonntag Westfalens initiiert. Trotz eines Riesenerfolgs mit 35.000 Teilnehmern schien es danach so, als wäre alles wieder vorbei. Aber dann ging es plötzlich doch weiter! Die fahrradfreundlichen Städte Bielefeld und Herford sperrten am 20.9.2009 zwischen 10 und 18 Uhr rd. 15 km Straße zwischen Bielefeld (Ravensberger Park) und Herford (Eon-Parkplatz), darunter die komplette B 61 zwischen Milser Krug und Herford. 50.000 Bielefelder und Herforder genossen den Tag und sahen das Lutter- und Aatal zwischen den Städten aus einer ganz neuen Perspektive.

Mehr dazu auf www.teutoohneauto.de

BUND Bielefeld und Herford beteiligten sich mit einem tollen Reiseführer:
Entdecken Sie Bäche, Flüsse, Auen und Bäume zwischen Bielefeld und Herford!

Faltblatt als PDF (900 kB)



Suche